5. Internationale Tagung zur Fachdidaktik der Alten Sprachen
1. März 2019 - 2. März 2019
Plakat & Programm

PD Dr. Nicola Hömke (Universität Potsdam) - 14. März 2019, 17:00 Uhr, HS 21 - Details
Mücken-Katabasis und Frischkäsekampf.
Die Umgestaltung epischer Bauformen im römischen Epyllion
an den Beispielen des Culex und des
Moretum
Die pseudovergilischen Epyllien Culex und Moretum sind besonders geeignet für eine Analyse epischer Bauformen: Deren Autoren lösen nämlich bekannte Handlungsmuster und Motive aus ihrem ursprünglichen Narrativ heraus und adaptieren sie für die epische Kleinform mit ihrer deutlich anderen Themenwahl, Personalstruktur und Erzählerhaltung. Dadurch bestätigen sie einerseits die bekannte Funktionsweise der Bauform und machen sich deren Wiedererkennungswert zunutze; andererseits aktivieren sie aber, wie im Vortrag gezeigt werden soll, durch solche Umgestaltungen, Neuponderierungen und Verfremdungen zugleich ein zuvor ungenutztes Wirkungspotential. In der Forschung ist bisher vor allem der parodistische Effekt beider Epyllien konstatiert worden; doch darüber hinaus erweisen sich die Pseudepigraphen durch ihren kreativen Umgang mit der epischen Tradition jenseits von bloßer Parodie und Vergil-impersonatio als eigenständige, konstruktive Literaturkritiker.

SCHOLA LATINA VINDOBONENSIS
Invitatio


Philosophie in der Tragödie – Tragödie in der Philosophie
Workshop im Rahmen der GANPH-AG: Philosophische Literatur – Literarische Philosophie
22./23. März 2019 – Universität Wien
Plakat - Flyer01 - Flyer02



SENECA: Die Trojanerinnen oder zeitloses Kriegsleid
13. September 2018, 18:00
Campus-Pavillon, Universitätscampus AAKH, Hof 1
Spitalgasse 2-4, 1090 Wien
Plakat & Einladung
Abendspielzettel

NÄCHSTE AUFFÜHRUNG:
26. April 2019
(im Rahmen der Nox Latina)
Details werden rechtzeitig bekanntgegeben.