Didaktik und Methodik des lateinischen Elementarunterrichts

Lehrpläne (Langform, Kurzform), aktuelle Lehrbücher, Jahresplanung - mittelfristige Planung - Stundenplanung; Vokabellernen (Lernmethoden, Wege der Lernkontrolle), Erarbeiten von Übersetzungen (Übersetzungsmethoden), Grammatikvermittlung und Trainingsmethoden der Grammatik, Hausübungen und deren Kontrolle; Schularbeiten: Gestaltungsmöglichkeiten, Layout und Beurteilung Leistungsbeurteilung: Gesetzeslage und Umsetzung; Wege zur Erarbeitung von Kulturgeschichte, Mythologie, Geschichte zur Verlebendigung der Texte; Elementarunterricht außerhalb der Schule: Exkursionen und Museumsbesuche, Elternabende; Alternative Lernmethoden: offenes / eigenverantwortliches Lernen; Hilfsmittel des Lehrers: Hausbibliothek, Hardware und Software-Ausrüstung, Internetrecherche
Lecturer(s):  Friedrich Fassler

UE, 2.00 Hours, 3.00 ECTS, MO wtl von 05.10.2009 bis 25.01.2010 15.00-17.00 Ort: Hörsaal 21 Hauptgebäude Hochparterre

Course objective: Kennenlernen, aktives Erarbeiten und Erproben der wesentlichen Elemente des Elementarunterrichts (vgl. Inhalte)

Required/Recommended reading: Lehrpläne des Elementarunterrichts (neuer Unterstufenlehrplan, Oberstufe der Kurzform, siehe: www.gemeinsamlernen.at Aktuelle Unterrichtswerke: Prima, Ludus, Medias in res Fachdidaktische Literatur: F. Maier, Lateinunterricht zwischen Tradition und Fortschritt (Band 1), C.C. Buchner, Bamberg 1979, ISBN 3 7661 5653 5 G. Fink, F. Maier, Konkrete Fachdidaktik Latein, HPT 1996 G. Fink, F. Maier, ORDO, Modellgrammatik Latein, München, Oldenburg 1998 F. Maier Latein auf neuen Wegen - alternative Formen des Unterrichts (AUXILIA), Buchner 1999 G. Hey: Lernen durch Spielen (Lernspiele im lateinischen Sprachunterricht) (AUXILIA), Buchner 1991 W. Kautzky: Durchstarten in Latein, Lateingrammatik für alle Lernjahre, Veritas 2001

Teachingmethods: Erstellen von Unterrichssequenzen im Kurs und als Hausübung inklusive aller dazu benötigten Hilfsmittel (Stundenbild, Tafelbild, Handouts, Overheadfolien, Powerpoint etc.), Erproben des Erstellten im Kurs, Sichtung und Besprechung durch den Kursleiter; Erstellen, Abhalten und Korrigieren von Schularbeiten, Erproben der Leistungsbeurteilung

Evaluation mode: Anwesenheitspflicht, Beurteilung nach regelmäßiger, aktiver Teilnahme am Erarbeiten der Themen, Qualität der regelmäßig abzugebenden Hausübungen und der aktiven Erprobung von Unterrichtssequenzen